Die Lehre der Apostel über Gott und Jesus II

Zusammengestellt von Jürgen Laub

Inhaltsverzeichnis

I. Gott

I.I. Gott ist EINER (eine Person)

I.II. Gott ist der Allmächtige

I.III. Gott ist der Schöpfer

I.IV. Gott wird auch Vater genannt

II. Jesus

II.I. Jesus ist ein Mensch

II.II. Der Mensch Jesus ist der Christus (d.h. der Gesalbte)

III. Das Verhältnis zwischen Gott und Jesus

III.I. Jesus hat einen Gott

III.II. Jesus betete zu diesem Gott

III.III. Dieser Gott ist größer als Jesus

 


 

.

I. Gott

I.I. Gott ist EINER (eine Person)

I.I.1 Aussagen Jesu in den Evangelien

Matth 4,10 Da spricht Jesus zu ihm: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen." (s.a. Luk 4,8)

Matth 23,9 Ihr sollt auch nicht jemanden auf der Erde euren Vater nennen; denn einer ist euer Vater, nämlich der im Himmel.

Mark 10,18 Jesus aber sprach zu ihm: Was nennst du mich gut? Niemand ist gut als nur einer, GOTT. (s.a. Matth. 19,17; Luk. 18,19)

Mark 12,29 Jesus antwortete ihm: Das erste ist: "Höre, Israel: Der Herr, unser Gott, ist ein Herr;

Mark 12,32 Und der Schriftgelehrte sprach zu ihm: Recht, Lehrer, du hast nach der Wahrheit geredet; denn er ist einer, und es ist kein anderer außer ihm

Joh 5,44 Wie könnt ihr glauben, die ihr … die Ehre, die von dem alleinigen Gott ist, nicht sucht

Joh 17,1+3 Vater … dies aber ist das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.

Joh 20,17 Jesus spricht zu ihr: … Ich fahre auf zu meinem Vater und eurem Vater und zu meinem Gott und eurem Gott

 

I.I.2 Aussagen der Apostels Paulus, Jakobus und Judas

Röm 3,30 Denn Gott ist einer

Röm 16,27 Dem allein weisen Gott durch Jesus Christus, ihm sei die Herrlichkeit in Ewigkeit! Amen.

Gal 3,20 Ein Mittler aber ist nicht Mittler von einem; Gott aber ist nur einer

Eph 4,6 Ein Gott und Vater aller, der über allen und durch alle und in allen ist.

1.Tim 1,17 Dem König der Zeitalter aber, dem unvergänglichen, unsichtbaren, alleinigen Gott, sei Ehre und Herrlichkeit von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

1.Tim 2,5 Denn einer ist Gott, und einer ist Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus,

1.Tim 6,15-16 Die Erscheinung unseres Herrn Jesus Christus wird zu seiner Zeit der selige und alleinige Machthaber zeigen, der König der Könige und Herr der Herren, der allein Unsterblichkeit hat und ein unzugängliches Licht bewohnt, den keiner der Menschen gesehen hat, auch nicht sehen kann. dem sei Ehre und ewige Macht! Amen.

Jak 2,19 Du glaubst, dass nur einer Gott ist? Du tust recht; auch die Dämonen glauben und zittern.

Jud 25 Dem alleinigen Gott, unserem Heiland durch Jesus Christus, unseren Herrn, sei Herrlichkeit, Majestät, Gewalt und Macht vor aller Zeit und jetzt und in alle Ewigkeiten! Amen.

Gott ist also kein WESEN mit drei Persönlichkeiten, keine Hypostase, keine Subsistentia, keine Existenz- oder Seinsweise, keine mehrköpfige / mehrpersonale Gottheit, kein Geheimnis, keine „göttliche Natur“, kein aus 3 Personen bestehendes Team, kein Markenname, keine Dreifaltigkeit, keine Dreieinigkeit oder Dreieinheit!

Gott ist EINER!

.

I.II. Gott ist der Allmächtige

I.II.1 Aussagen der Apostel Paulus und Johannes

2.Kor 6,18 und werde euch Vater sein, und ihr werdet mir Söhne und Töchter sein, spricht der Herr, der Allmächtige.

Off 1,8 ich bin das Alpha und das Omega, spricht der Herr, Gott, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.

Off 4,8 Und die vier lebendigen Wesen hatten, eines wie das andere, je sechs Flügel und sind ringsum und inwendig voller Augen, und sie hören Tag und Nacht nicht auf zu sagen: Heilig, heilig, heilig, Herr, Gott, Allmächtiger, der war und der ist und der kommt!

Off 11,17 und sprachen: Wir danken dir, Herr, Gott, Allmächtiger, der ist und der war, dass du deine große Macht ergriffen und deine Herrschaft angetreten hast.

Off 15,3 Und sie singen das Lied Moses, des Knechtes Gottes, und das Lied des Lammes und sagen: Groß und wunderbar sind Deine Werke, Herr, Gott, Allmächtiger! Gerecht und wahrhaftig sind deine Wege, König der Nationen!

Off 16,7 Und ich hörte den Altar sagen: Ja, Herr, Gott, Allmächtiger, wahrhaftig und gerecht sind deine Gerichte.

Off 16,14 denn es sind Geister von Dämonen, die Zeichen tun, die ausziehen zu den Königen des ganzen Erdkreises, sie zu versammeln zu dem Krieg des großen Tages Gottes, des Allmächtigen.

Off 19,6 Und ich hörte etwas wie eine Stimme einer großen Volksmenge und wie ein Rauschen vieler Wasser und wie ein Rollen starker Donner, die sprachen: Halleluja! Denn der Herr, Gott, der Allmächtiger hat die Herrschaft angetreten.

Off 19,15 Und aus seinem Mund geht ein scharfes Schwert hervor, damit er mit ihm die Nationen schlage; und er wird sie hüten mit eisernem Stab, und er tritt die Kelter des Weines des Grimmes des Zornes Gottes, des Allmächtigen.

Off 21,22 Und ich sah keinen Tempel in ihr, denn der Herr, Gott, der Allmächtige, ist ihr Tempel, und das Lamm.

.

I.III. Gott ist der Schöpfer

I.III.1 Aussagen Jesu in den Evangelien

Matth 19,4 Habt ihr nicht gelesen, dass der, welcher sie schuf, sie von Anfang an als Mann und Frau schuf

Mark 10,6 Am Anfang der Schöpfung hat er sie als Mann und Frau geschaffen

Mark 13,19 Denn jene Tage werden eine Bedrängnis sein, wie sie von Anfang der Schöpfung, die Gott geschaffen hat, bis jetzt nicht gewesen ist und nicht sein wird.

 

I.III.2 Aussagen anderer Schreiber

Apg 14,15 Wir verkündigen euch, dass ihr euch von diesen nichtigen Götzen bekehren sollt zu dem lebendigen Gott, der den Himmel und die Erde und das Meer gemacht hat und alles, was in ihnen ist.

Apg 17,24+30 Der Gott, der die Welt gemacht hat und alles, was darin ist, er, der Herr des Himmels und der Erde, wohnt nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind, auch wird er nicht von Menschenhänden bedient, als wenn er noch etwas nötig hätte, da er selbst allen Leben und Odem und alles gibt.

Röm 1,20 Denn Gottes unsichtbares Wesen, sowohl Seine ewige Kraft als auch Seine Göttlichkeit, wird seit Erschaffung der Welt in dem Gemachten wahrgenommen und geschaut, damit sie ohne Entschuldigung seien

Eph 3,9Gott, der alle Dinge geschaffen hat

Hebr 1,10 Und: "du, Herr, hast im Anfang die Erde gegründet, und die Himmel sind Werke deiner Hände

Hebr 3,4 Denn jedes Haus wird von jemand erbaut; der aber alles erbaut hat, ist Gott.

Hebr 11,3 Durch Glauben verstehen wir, dass die Welten durch Gottes Wort bereitet worden sind, so dass das Sichtbare nicht aus Erscheinendem geworden ist.

2.Petr 3,5 Denn denen, die dies behaupten, ist verborgen, dass von jeher Himmel waren und eine Erde, die aus Wasser und durch Wasser Bestand hatte, und zwar durch das Wort Gottes,

Off 4,11 du bist würdig, unser Herr und Gott, die Herrlichkeit und die Ehre und die Macht zu nehmen, denn du hast alle Dinge erschaffen, und deines Willens wegen waren sie und sind sie erschaffen worden.

Off 14,7 und er sprach mit lauter Stimme: Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre! Denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen. Und betet den an, der den Himmel und die Erde und Meer und Wasserquellen gemacht hat!

Off 15,3 Und sie singen das Lied Moses, des Knechtes Gottes, und das Lied des Lammes und sagen: Groß und wunderbar sind deine Werke, Herr, Gott, Allmächtiger! Gerecht und wahrhaftig sind Deine Wege, o König der Nationen!

Apg 4,24 Sie aber, als sie es hörten, erhoben einmütig ihre Stimme zu Gott und sprachen: Herrscher, du, der du den Himmel und die Erde und das Meer gemacht hast und alles, was in ihnen ist;

.

I.IV. Gott wird auch Vater genannt

I.IV.1.1 Aussagen Jesu bezogen auf uns Menschen in den Evangelien

Matth 5,16 So soll euer Licht leuchten vor den Menschen, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater, der in den Himmeln ist, verherrlichen.

Matth 5,45 damit ihr Söhne eures Vaters seid, der in den Himmeln ist!

Matth 5,48 Ihr nun sollt vollkommen sein, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.

Matth 6,1 … bei eurem Vater, der in den Himmeln ist.

Matth 6,4 … und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir vergelten.

Matth 6,6 … bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist! Und dein Vater, … wird dir vergelten.

Matth 6,8 Denn euer Vater weiß, was ihr benötigt, ehe ihr ihn bittet.

Matth 6,9Unser Vater, der du bist in den Himmeln, geheiligt werde dein Name (s. Luk.11,2 ff )

Matth 6,14euer himmlischer Vater wirdauch euch vergeben

Matth 6,15 wenn ihr … nicht vergebt, so wird euer Vater eure Vergehungen auch nicht vergeben.

Matth 6,18 Und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir vergelten.

Matth 6,26 …und euer himmlischer Vater ernährt sie doch.

Matth 6,32 … denn euer himmlischer Vater weiß, dass ihr dies alles benötigt.

Matth 7,11 … wie viel mehr wird euer Vater, der in den Himmeln ist, Gutes geben denen, die ihn bitten!

Matth 10,29 Und nicht einer von ihnen wird auf die Erde fallen ohne euren Vater.

Luk.11,13 … wie viel mehr wird der Vater, der vom Himmel gibt, den heiligen Geist geben …

 

I.IV.1.2 Aussagen Jesu bezogen auf sich selbst in den Evangelien

Matth 7,21 … wer den Willen meines Vaters tut, der in den Himmeln ist.

Matth 10,32 … zu dem werde auch ich mich bekennen vor meinem Vater, der in den Himmeln ist

Matth 10,33 … den werde auch ich verleugnen vor meinem Vater, der in den Himmeln ist

Matth 15,13 … Jede Pflanze, die mein himmlischer Vater nicht gepflanzt hat, wird ausgerissen werden.

Matth 18,19 …sie wird ihnen werden von meinem Vater, der in den Himmeln ist.

Joh 6,27 Den Sohn des Menschen … diesen hat der Vater, Gott, beglaubigt

Joh 10,29 Mein Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alle, und niemand kann sie aus der Hand meines Vaters rauben.

Joh 14,28 … Ich gehe zum Vater, denn der Vater ist größer als ich.

Joh 20,17 … Ich fahre auf zu meinem Vater und eurem Vater und zu meinem Gott und eurem GOTT.

 

I.IV.2.1 Aussagen der Apostel bezogen auf Jesus

Röm 15,6 damit ihr einmütig mit einem Munde den Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus verherrlicht.

2.Kor 1,3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Erbarmungen und Gott allen Trostes,

1.Kor 15,24 …dann das Ende, wenn er das Reich dem Gott und Vater übergibt; wenn er alle Herrschaft und alle Gewalt und Macht weggetan hat.

Eph 1,3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus!

Eph 1,17der Gott unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Herrlichkeit

Kol 1,3 Wir danken Gott, dem Vater unseres Herrn Jesus Christus, allezeit, wenn wir für euch beten

Off 1,6 Dem, der uns liebt und uns von unseren Sünden erlöst hat durch sein Blut und uns gemacht hat zu einem Königtum, zu Priestern seinem Gott und Vater : ihm sei die Herrlichkeit und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

 

I.IV.2.2 Aussagen der Apostel bezogen auf uns Menschen

Röm 1,7 … Friede von Gott, unserem Vater , und dem Herrn Jesus Christus!

1.Kor 1,3 Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater , und dem Herrn Jesus Christus!

2.Kor 1,2 Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater , und dem Herrn Jesus Christus.

Eph 1,2 Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater , und dem Herrn Jesus Christus!

Gal 1,3 Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater , und dem Herrn Jesus Christus,

Gal 1,4 der sich selbst für unsere Sünden hingegeben hat, damit er uns herausreiße aus der gegenwärtigen bösen Welt nach dem Willen unseres Gottes und Vaters ,

Phil 1,2 Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater , und dem Herrn Jesus Christus!

Kol. 1,2 Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater !

1.Thess 1,2+3 Wir danken … unserem Gott und Vater … in der Hoffnung auf unsern Herrn Jesus Christus

1.Thess 3,11 Unser Gott und Vater selbst aber und unser Herr Jesus richte unseren Weg zu euch

1.Thess 3,13 um … untadelig in Heiligkeit zu sein vor unserem Gott und Vater bei der Ankunft unseres Herrn Jesus mit allen seinen Heiligen.

2.Thess 1,1 Paulus … der Gemeinde der Thessalonicher in Gott, unserem Vater , und dem Herrn Jesus Christus:

2.Thess 2,16+17 Er selbst aber, unser Herr Jesus Christus, und Gott, unser Vater , der uns geliebt und uns in seiner Gnade ewigen Trost und gute Hoffnung gegeben hat, tröste eure Herzen und stärke sie in jedem guten Werk und Wort.

Philemon 3 Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater , und dem Herrn Jesus Christus.

.

Jesus

II.I. Jesus ist ein Mensch

II.I.1 Das ist zuerst den Berichten der Evangelien zu entnehmen

Matth 1,1+16 Buch des Ursprungs Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams … Jakob aber zeugte Josef, den Mann Marias, von welcher Jesus geboren wurde, der Christus genannt wird.

Matth 1,18ff Mit dem Ursprung Jesu Christi verhielt es sich aber so: Als nämlich Maria, seine Mutter, dem Josef verlobt war, wurde sie, ehe sie zusammengekommen waren, schwanger befunden von dem Heiligen Geist … das in ihr Gezeugte ist von dem Heiligen Geist … sie wird einen Sohn gebären, und du sollst seinen Namen Jesus nennen

Matth 2,11 Und als sie in das Haus gekommen waren, sahen sie das Kind mit Maria, seiner Mutter, und sie fielen nieder und huldigten ihm [dem König der Juden – V.2]

Matth 3,17 Und siehe, eine Stimme kommt aus den Himmeln, welche spricht: Dieser [Mensch] ist Mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe

Matth 12,46 Als er aber noch zu den Volksmengen redete, siehe, da standen seine Mutter und seine Brüder draußen und suchten ihn zu sprechen (s.a. Mark 3,31ff)

Matth 13,55+56 Ist er nicht der Sohn des Zimmermanns? Heißt nicht seine Mutter Maria und seine Brüder Jakobus und Josef und Simon und Judas? Und seine Schwestern, sind sie nicht alle bei uns? (s.a. Mark 6,3ff)

Matth 21,11 Die Volksmengen aber sagten: Dieser ist Jesus, der Prophet, der von Nazareth in Galiläa.

Matth 24,23+24 Wenn dann jemand zu euch sagt: Siehe, hier ist der Christus, oder dort! so glaubt es nicht! Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen.

Matth 26,18 Er aber sprach: Geht in die Stadt zu dem und dem und sprecht zu ihm: Der Lehrer sagt: Meine Zeit ist nahe; bei dir halte ich das Passah mit meinen Jüngern.

Matth 27,11 Und der Statthalter fragte ihn und sprach: Bist du der König der Juden? Jesus aber sprach zu ihm: Du sagst es.

Matth 27,24 Als aber Pilatus sah, dass er nichts ausrichtete, sondern vielmehr ein Tumult entstand, nahm er Wasser, wusch seine Hände vor der Volksmenge und sprach: Ich bin schuldlos an dem Blut dieses Gerechten

Matth 28,10 Da spricht Jesus zu ihnen [den beiden Marias]: Fürchtet euch nicht! Geht hin, verkündet meinen Brüdern, dass sie hingehen nach Galiläa!

Mark 1,9+11 Jesus kam von Nazareth in Galiläa und wurde von Johannes im Jordan getauft … Und eine Stimme kam aus den Himmeln: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen gefunden

Mark 1,23+24 Ein Mensch mit einem unreinen Geist … schrie auf und sagte: Was haben wir mit dir zu schaffen, Jesus, Nazarener? Bist du gekommen, uns zu verderben? Ich kenne dich, wer du bist: der Heilige Gottes

Mark 2,27+28 Der Sabbat ist um des Menschen willen geschaffen worden und nicht der Mensch um des Sabbats willen; somit ist der Sohn des Menschen Herr auch des Sabbats

Mark 3,21 Und als seine Angehörigen es hörten [dass er in einem Haus war], gingen sie los

Mark 5,35 Während er noch redete, kommen sie von dem Haus des Synagogenvorstehers und sagen: Deine Tochter ist gestorben, was bemühst du den Lehrer noch? (s.a. Matth 8,19; 9,11; 12,38; 17,24; 19,16; 22,16,24,36; 23,8; 26,18; Mark 4,38; 9,17,38; 10,17,20,35; 12,14,19,32; 13,1; 14,14; Luk 3,12; Joh 3,2; 13,13; 20,16 u.v.a.m.)

Mark 14,66ff Eine von den Mägden des Hohenpriesters … spricht: Auch du warst mit dem Nazarener Jesus. Petrus … aber fing an, sich zu verfluchen und zu schwören: Ich kenne diesen Menschen nicht, von dem ihr redet.

Mark 15,39 Als aber der Hauptmann, der ihm gegenüber dabeistand, sah, dass er so verschied, sprach er: Wahrhaftig, dieser Mensch war Gottes Sohn!

Luk 1,31 Und siehe, du wirst schwanger werdenund einen Sohn gebären

Luk 1,41-42 Und Elisabeth wurde mit heiligem Geist erfüllt und rief mit lauter Stimme und sprach: … Gesegnet ist die Frucht deines Leibes!

Luk 2,40 Das Kind aber wuchs und erstarkte, erfüllt mit Weisheit, und Gottes Gnade war auf ihm.

Luk 2,48 Seine Mutter sprach zu ihm: Kind, warum hast du uns das getan? Siehe, dein Vater und ich haben dich mit Schmerzen gesucht.

Luk 2,52 Und Jesus nahm zu an Weisheit und Alter und Gunst bei Gott und Menschen.

Luk 3,23 Und er selbst, Jesus, war ungefähr dreißig Jahre alt, als er auftrat

Luk 24,19 Sie [die Emmaus-Jünger] aber sprachen zu ihm: Das von Jesus, dem Nazarener, der ein Prophet war, mächtig im Werk und Wort vor Gott und dem ganzen Volk

Joh 1,25 Und sie fragten ihn [Johannes d. T.]: Was taufst du denn, wenn du nicht der Christus bist noch Elia noch der Prophet?

Joh 1,29+30 Am folgenden Tag sieht er Jesus zu sich kommen und spricht: … Nach mir kommt ein Mann, der vor mir ist, denn er war eher als ich - das Lamm Gottes

Joh 3,27-29 Johannes d. T. antwortete und sprach: Ein Mensch kann nichts empfangen, auch nicht eins, es sei ihm denn aus dem Himmel gegeben ... ich sagte: Ich bin nicht der Christus, sondern ich bin vor ihm her gesandt. Der die Braut hat, ist der Bräutigam; der Freund des Bräutigams aber, der dasteht und ihn hört, ist hoch erfreut über die Stimme des Bräutigams; diese meine Freude nun ist erfüllt.

Joh 2,1+3+12 Und am dritten Tag war eine Hochzeit zu Kana in Galiläa; und die Mutter Jesu war dort. Und als es an Wein mangelte, spricht die Mutter Jesu zu ihm: Sie haben keinen Wein … Danach ging er hinab nach Kapernaum, er und seine Mutter und seine Brüder und seine Jünger (s.a. Joh 7,3ff; 19,25-26; Apg 1,14)

Joh 4,29 Kommt, seht einen Menschen, der mir alles gesagt hat, was ich getan habe! Dieser ist doch nicht etwa der Christus?

Joh 7,46 Die Diener antworteten: Niemals hat ein Mensch so geredet wie dieser Mensch.

Joh 8,40 Jetzt aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe

Joh 9,11 Er [der geheilte Blinde] antwortete: Der Mensch, der Jesus heißt, bereitete einen Teig und salbte meine Augen damit

Joh 9,16+24 Da sprachen einige von den Pharisäern: Dieser Mensch ist nicht von Gott … Wir wissen, dass dieser Mensch ein Sünder ist.

Joh 11,47 Die Hohenpriester und die Pharisäer … sprachen: Was tun wir? Denn dieser Mensch tut viele Zeichen.

Joh 18,14 Kaiphas aber war es, der den Juden geraten hatte, es sei nützlich, dass ein Mensch für das Volk sterbe (Joh 11,49)

Joh 18,17 Da spricht die Magd, die Türhüterin, zu Petrus: Bist nicht auch du einer von den Jüngern dieses Menschen?

Joh 18,29 Pilatus ging nun zu ihnen hinaus und sprach: Welche Anklage bringt ihr gegen diesen Menschen vor?

Joh 20,17 Jesus spricht zu ihr: Rühre mich nicht an! Denn ich bin noch nicht aufgefahren zum Vater. Geh aber hin zu meinen Brüdern und sprich zu ihnen: Ich fahre auf zu meinem Vater und eurem Vater und zu meinem Gott und eurem GOTT!

 

II.I.2 Das wird auch vom Apostel Petrus bestätigt

Apg 2,22-24 Männer von Israel, hört diese Worte: Jesus, den Nazoräer, einen Mann, der von Gott euch gegenüber erwiesen worden ist durch Machttaten und Wunder und Zeichen, die Gott durch ihn in eurer Mitte tat, wie ihr selbst wisst -diesen Mann, der nach dem bestimmten Ratschluss und nach Vorkenntnis Gottes hingegeben worden ist, habt ihr durch die Hand von Gesetzlosen an das Kreuz geschlagen und umgebracht. Den hat Gott auferweckt

Apg 2,34+36 Nicht David ist in die Himmel aufgefahren … Das ganze Haus Israel wisse nun zuverlässig, dass Gott ihn sowohl zum Herrn als auch zum Christus gemacht hat, diesen Jesus

Apg 3,6 Petrus aber sprach [zu dem Gelähmten]: … Im Namen Jesu Christi, des Nazoräers: Geh umher!

Apg 3,13 Der Gott Abrahams und Isaaks und Jakobs, der Gott unserer Väter, hat Seinen Knecht Jesus verherrlicht (s.a. V.26; 4,26+30)

Apg 3,22 Mose hat schon gesagt: "Einen Propheten wird euch der Herr, euer Gott, aus euren Brüdern erwecken, gleich mir. Auf ihn sollt ihr hören in allem, was er zu euch reden wird!

Apg 4,10+17 So sei euch allen und dem ganzen Volk Israel kund: Im Namen Jesu Christi, des Nazoräers, den ihr gekreuzigt habt, den Gott auferweckt hat aus den Toten - in diesem Namen steht dieser gesund vor euch … Aber damit es nicht weiter unter dem Volk ausgebreitet werde, wollen wir sie bedrohen, dass sie nicht mehr in diesem Namen zu irgendeinem Menschen reden

Apg 5,27-31 der Hohepriester befragte sie und sprach: Wir haben euch streng geboten, in diesem Namen nicht zu lehren, und siehe, ihr … wollt das Blut dieses Menschen auf uns bringen. Petrus und die Apostel aber antworteten und sprachen: …Der Gott unserer Väter hat Jesus auferweckt, den ihr ermordet habt, indem ihr ihn ans Holz hängtet. Diesen hat Gott durch seine Rechte zum Führer und Retter erhöht

Apg 10,38ff Jesus von Nazareth, wie Gott ihn mit Heiligem Geist und mit Kraft gesalbt hat, der umherging und wohltat und alle heilte, die von dem Teufel überwältigt waren, denn Gott war mit ihm. Diesen hat Gott am dritten Tag auferweckt … aus den Totener hat uns befohlen, dem Volk zu predigen und eindringlich zu bezeugen, dass er der von Gott verordnete Richter der Lebenden und der Toten ist.

 

II.I.3 Der Apostel Paulus kennt nur diesen menschlichen Jesus

Apg 13,23 Aus dessen [Davids] Nachkommenschaft hat Gott nach Verheißung dem Israel als Retter Jesus gebracht

Apg 13,30+34+37 Gott aber hat ihn aus den Toten auferweckt … Dass er ihn aber aus den Toten auferweckt hat, so dass er nicht mehr zur Verwesung zurückkehrte, hat er so ausgesprochen: "ich werde euch die zuverlässigen heiligen Güter Davids geben." … Der aber, den Gott auferweckt hat, sah die Verwesung nicht.

Apg 17,31 Gott hateinen Tag festgesetzt, an dem er den Erdkreis richten wird in Gerechtigkeit durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat und er hat allen dadurch den Beweis gegeben, dass er ihn auferweckt hat aus den Toten.

Apg 19,4 Paulus aber sprach: Johannes hat mit der Taufe der Buße getauft, indem er dem Volk sagte, dass sie an den glauben sollten, der nach ihm komme, das ist an Jesus.

Apg 22,7+8 Und ich fiel zu Boden und hörte eine Stimme, die zu mir sprach: Saul, Saul, was verfolgst du mich? Ich aber antwortete: Wer bist du, Herr? Und er sprach zu mir: Ich bin Jesus, der Nazoräer, den du verfolgst.

Apg 26,22+23 Da ich nun Beistand von Gott erlangte, stehe ich bis zu diesem Tag und bezeuge Klein und Groß - indem ich nichts sage außer dem, was auch die Propheten und Mose geredet haben, dass es geschehen werde -,dass der Christus leiden sollte, dass er als Erster durch Totenauferstehung Licht verkündigen sollte, sowohl dem Volk als auch den Nationen.

Apg 28,23+31 Und er suchte sie zu überzeugen von Jesus, sowohl aus dem Gesetz Moses als auch den Propheten, von frühmorgens bis zum Abend … er predigte das Reich Gottes und lehrte die Dinge, die den Herrn Jesus Christus betreffen

Röm 1,3+4 Jesus Christus, unser Herr, der aus der Nachkommenschaft Davids gekommen ist dem Fleische nach, und als Sohn Gottes in Kraft eingesetzt dem Geist der Heiligkeit nach aufgrund der Totenauferstehung

Röm 5,15+19 Denn wenn durch des einen [Menschen – V.12] Übertretung die vielen gestorben sind, so ist viel mehr die Gnade Gottes und die Gabe in der Gnade des einen Menschen Jesus Christus gegen die vielen überreich geworden … Denn wie durch des einen Menschen Ungehorsam die vielen in die Stellung von Sündern versetzt worden sind, so werden auch durch den Gehorsam des einen die vielen in die Stellung von Gerechten versetzt werden.

Röm 6,3 Oder wisst ihr nicht, dass wir, so viele auf Christus Jesus getauft wurden, auf seinen Tod getauft worden sind?

Röm 6,5 Denn wenn wir verwachsen sind mit der Gleichheit seines Todes, so werden wir es auch mit der seiner Auferstehung sein

Röm 6,10+11 was er aber lebt, lebt er GOTT. So auch ihr: … Gott aber lebend in Christus Jesus!

Röm 8,29 Denn die er vorher erkannt hat, die hat er auch vorherbestimmt, dem Bilde seines Sohnes gleichförmig zu sein, damit er der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern.

1.Kor 5,7 Denn auch unser Passahlamm, Christus, ist geschlachtet.

1. Kor 10,17 Denn ein Brot, ein Leib sind wir, die vielen, denn wir alle nehmen teil an dem einen Brot.

1.Kor 11,1 Seid meine Nachahmer, wie auch ich Christi Nachahmer bin!

1.Kor 11,3 Ich will aber, dass ihr wisst, dass … des Christus Haupt aber Gott ist.

1.Kor 12,27 Ihr aber seid Christi Leib

1.Kor 15,16+20 Denn wenn Tote nicht auferweckt werden, so ist auch Christus nicht auferweckt … Nun aber ist Christus aus den Toten auferweckt, der Erstling der Entschlafenen

1.Kor 15,21-23 denn da ja durch einen Menschen der Tod kam, so auch durch einen Menschen die Auferstehung der Toten. Denn wie in Adam alle sterben, so werden auch in Christus alle lebendig gemacht werden. Jeder aber in seiner eigenen Ordnung: der Erstling, Christus; sodann die, welche Christus gehören bei seiner Ankunft

1.Kor 15,45 So steht auch geschrieben: "Der erste Mensch, Adam, wurde zu einer lebendigen Seele", der letzte Adam zu einem lebendig machenden Geist.

1.Kor 15,47-49 Der erste Mensch ist von der Erde, irdisch; der zweite Mensch vom Himmel. Wie der Irdische, so sind auch die Irdischen; und wie der Himmlische, so sind auch die Himmlischen. Und wie wir das Bild des Irdischen getragen haben, so werden wir auch das Bild des Himmlischen tragen.

2.Kor 4,14 denn wir wissen, dass Der, welcher den Herrn Jesus auferweckt hat, auch uns mit Jesus auferwecken und mit euch vor sich stellen wird;

2.Kor 11,2 Ich habe euch einem Mann verlobt, um euch als eine keusche Jungfrau vor den Christus hinzustellen.

Gal 1,19 Keinen anderen der Apostel aber sah ich außer Jakobus, den Bruder des Herrn

Gal 3,28+29 denn ihr alle seid einer in Christus Jesus. Wenn ihr aber des Christus [dem Nachkommen Abrahams – V.16] seid, so seid ihr damit Abrahams Nachkommenschaft und nach der Verheißung Erben

Eph 1,20-21 Die [Macht Seiner Stärke – V.19] hat er [der Gott unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Herrlichkeit – V.17] in Christus wirksam werden lassen, indem er ihn aus den Toten auferweckt und zu Seiner Rechten in der Himmelswelt gesetzt hat, hoch über jede Gewalt und Macht und Kraft und Herrschaft und jeden Namen, der nicht nur in diesem Zeitalter, sondern auch in dem zukünftigen genannt werden wird.

Phil 2,7 er machte sich selbst zu nichts … indem er den Menschen gleich geworden ist, und der Gestalt nach wie ein Mensch befunden

Phil 3,20+21 Jesus Christus, … der unseren Leib der Niedrigkeit … seinem Leib der Herrlichkeit gleichförmig machen wird

Kol 1,15+16 Er ist das Bild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene aller Schöpfung… Er ist der Anfang, der Erstgeborene aus den Toten

1.Thess 1,10 Seinen Sohn … den er aus den Toten auferweckt hat – Jesus

2.Thess 2,13-14 Wir aber müssen Gott allezeit für euch danken, vom Herrn geliebte Brüder, dass Gott euch von Anfang an erwählt hat … und … euch auch berufen hat … zur Erlangung der Herrlichkeit unseres Herrn Jesus Christus

1.Tim 2,5 Denn einer ist Gott, und einer ist Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus

2.Tim 2,8 Halte im Gedächtnis Jesus Christus, auferweckt aus den Toten, aus dem Samen Davids

 

II.I.4 Der Hebräerbrief spricht von dem Menschen Jesus Christus

Hebr 1,1+2 Nachdem Gott vielfältig und auf vielerlei Weise ehemals zu den Vätern geredet hat in den Propheten, hat er am Ende dieser Tage zu uns geredet im Sohn, den er zum Erben aller Dinge eingesetzt hat

Hebr 2,11+12 Denn sowohl der, welcher heiligt, als auch die, welche geheiligt werden, sind alle von EINEM; aus diesem Grund schämt er sich nicht, sie Brüder zu nennen, indem er spricht: "Kundtun will ich Deinen Namen meinen Brüdern; inmitten der Gemeinde will ich DIR lobsingen."

Hebr 2,14 Weil nun die Kinder Blutes und Fleisches teilhaftig sind, hat auch er in gleicher Weise daran Anteil gehabt

Hebr 2,17 Daher musste er in allem den Brüdern gleich werden, damit er barmherzig und ein treuer Hoherpriester vor Gott werde, um die Sünden des Volkes zu sühnen

Hebr 3,1+2 … betrachtet den Apostel und Hohenpriester unseres Bekenntnisses, Jesus, der treu ist dem, der ihn dazu gemacht hat, wie auch Mose in seinem ganzen Hause!

Hebr 4,15 Denn wir haben … einen Hohenpriester, der … in allem in gleicher Weise wie wir versucht worden ist, doch ohne Sünde.

Hebr 5,5 So hat auch der Christus sich nicht selbst verherrlicht, um Hoherpriester zu werden, sondern Der, welcher zu ihm gesagt hat: "Mein Sohn bist du, ich habe dich heute gezeugt."

Hebr 5,7-10 Der hat in den Tagen seines Fleisches sowohl Bitten als auch Flehen mit starkem Geschrei und Tränen dem dargebracht, Der ihn aus dem Tod retten kann, und ist um seiner Gottesfurcht willen erhört worden, und lernte, obwohl er Sohn war, an dem, was er litt, den Gehorsam; und vollendet ist er allen, die ihm gehorchen, der Urheber ewigen Heils geworden, von Gott begrüßt als Hoherpriester nach der Ordnung Melchisedeks.

Hebr 6,20 Jesus …, der nach der Ordnung Melchisedeks Hoherpriester in Ewigkeit geworden ist

Hebr 7,14 Denn es ist offenbar, dass unser Herr aus Juda entsprossen ist, von welchem Stamm Mose nichts in Bezug auf Priester geredet hat

Hebr 9,14 wie viel mehr wird das Blut des Christus, der sich selbst durch den ewigen Geist als Opfer ohne Fehler Gott dargebracht hat, euer Gewissen reinigen von toten Werken, damit ihr dem lebendigen Gott dient

Hebr 9,24 Denn Christus ist … hineingegangen … in den Himmel selbst, um jetzt vor dem Angesicht Gottes für uns zu erscheinen

Hebr 10,10 In diesem Willen [dem Willen Gottes] sind wir geheiligt durch das ein für alle Mal geschehene Opfer des Leibes Jesu Christi.

 

II.I.5 Das wird durch den Apostel Petrus bestätigt

1.Petr 1,18+19 Denn ihr wisst, dass ihr … erlöst worden seid … mit dem kostbaren Blut Christi als eines Lammes ohne Fehler und ohne Flecken

1.Petr 1,20+21 Er ist zwar im Voraus vor Grundlegung der Welt erkannt, aber am Ende der Zeiten offenbart worden um euretwillen, die ihr durch ihn an Gott glaubt, der ihn aus den Toten auferweckt und ihm Herrlichkeit gegeben hat, so dass euer Glaube und eure Hoffnung auf Gott gerichtet ist

2.Petr 1,17 Denn er empfing von Gott, dem Vater, Ehre und Herrlichkeit, als von der erhabenen Herrlichkeit eine solche Stimme an ihn erging: "Dies ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe."

 

II.I.6 Der Apostel Johannes sieht in Jesus keine göttliche Person

1.Joh 1,7 das Blut Jesu, seines Sohnes, reinigt uns von jeder Sünde

1.Joh 2,22 Wer ist der Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist?

1.Joh 4,2 Jeder …, der Jesus Christus, im Fleisch gekommen, bekennt, ist aus Gott (s.a. 2. Joh 1,7)

1.Joh 4,9 Hierin ist die Liebe Gottes zu uns offenbart worden, dass Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben möchten.

1.Joh 5,1 Jeder, der glaubt, dass Jesus der Christus ist, ist aus Gott geboren

Off 1,5+6 Jesus Christus, der der treue Zeuge ist, der Erstgeborene der Toten und der Fürst der Könige der Erde! Dem, der uns liebt und uns von unseren Sünden erlöst hat durch sein Blut und uns gemacht hat zu einem Königtum, zu Priestern seinem Gott und Vater

Off 1,18 Der einem Menschensohn Gleiche (V.13) sprach: Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit

Off 2,8 Dies sagt der Erste und der Letzte, der tot war und wieder lebendig wurde

Off 2,26+28 Wer überwindet und meine Werke bis ans Ende bewahrt, dem werde ich Macht über die Nationen geben …wie auch ich von meinem Vater empfangen habe

Off 3,12 Wer überwindet, den werde ich im Tempel meines Gottes zu einer Säule machen, … und ich werde auf ihn schreiben den Namen meines Gottes und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, das aus dem Himmel herabkommt von meinem Gott

Off 3,21 Wer überwindet, dem werde ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, wie auch ich überwunden und mich mit meinem Vater auf seinen Thron gesetzt habe.

Off 5,5 Siehe, es hat überwunden der Löwe aus dem Stamm Juda, die Wurzel Davids, um das Buch und seine sieben Siegel zu öffnen.

Off 5,6+7 Und ich sah inmitten des Thrones und der vier lebendigen Wesen und inmitten der Ältesten ein Lamm stehen wie geschlachtet … und es kam und nahm das Buch aus der Rechten dessen, der auf dem Thron saß.

Off 5,9+10 Und sie singen ein neues Lied und sagen: Du … bist geschlachtet worden und hast durch dein Blut Menschen für Gott erkauft … und hast sie unserem Gott zu einem Königtum und zu Priestern gemacht, und sie werden über die Erde herrschen!

Off 11,15 Das Reich der Welt ist unseres Herrn und Seines Christus geworden

Off 12,10 Und ich hörte eine laute Stimme im Himmel sagen: Nun ist das Heil und die Kraft und das Reich unseres Gottes und die Macht Seines Christus gekommen

Off 20,6 Glückselig und heilig, wer teilhat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein

Off 22,16 Ich, Jesus, … ich bin die Wurzel und das Geschlecht Davids

.

II.II. Der Mensch Jesus ist der Christus (d.h. der Gesalbte)

in der alttestamentlichen Prophetie

und in der neutestamentlichen Erfüllung

 

Jesus ist der Same Evas

1.Mo 3,15 Und ich werde Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau, zwischen deinem Samen und ihrem Samen

Luk 1,26 ff Im sechsten Monat aber wurde der Engel Gabriel von Gott … gesandt, zu einer Jungfrau, … und der Name der Jungfrau war Maria. … Und der Engel sprach zu ihr: … Und siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären … Maria aber sprach zu dem Engel: Wie wird dies zugehen, da ich von keinem Mann weiß? Und der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum wird auch das Heilige, das geboren werden wird, Sohn Gottes genannt werden.

 

Jesus ist der Same / Nachkomme Abrahams

1.Mo 22,18 … und in deinem Samen werden gesegnet werden alle Nationen

1.Mo 26,4 … und in deinem Samen werden gesegnet werden alle Nationen der Erde

Matth 1,1 Buch des Ursprungs Jesu Christi, … des Sohnes Abrahams

Gal 3,16 Dem Abraham aber wurden die Verheißungen zugesagt und seiner Nachkommenschaft. er spricht nicht: "und seinen Nachkommen", wie bei vielen, sondern wie bei einem: "und deinem Nachkommen", und der ist Christus.

 

Jesus ist ein Prophet, erwählt wie Mose

5.Mo 18,15+18 Einen Propheten wie mich wird dir der HERR, dein Gott, aus deiner Mitte, aus deinen Brüdern, erstehen lassen. Auf ihn sollt ihr hören … Einen Propheten wie dich will ich ihnen aus der Mitte ihrer Brüder erstehen lassen. ich will meine Worte in seinen Mund legen, und er wird zu ihnen alles reden, was ich ihm befehlen werde.

Joh 6,14 Als nun die Leute das Zeichen sahen, das Jesus tat, sprachen sie: Dieser ist wahrhaftig der Prophet, der in die Welt kommen soll.

Joh 7,40 Einige nun aus der Volksmenge sagten, als sie diese Worte hörten: Dieser ist wahrhaftig der Prophet.

Apg 3,22 Mose hat schon gesagt: "Einen Propheten wird euch der Herr, euer Gott, aus euren Brüdern erwecken, gleich mir. Auf ihn sollt ihr hören in allem, was er zu euch reden wird

Apg 7,37 Stephanus aber sprach: Das ist der Mose, der zu den Söhnen Israels sprach: "Einen Propheten wie mich wird euch Gott aus euren Brüdern erwecken.

 

Jesus ist der Sohn Davids

1.Chr 17,11-13 Und es wird geschehen, wenn deine Tage erfüllt sind … dann werde ich deinen Nachkommen nach dir aufstehen lassen, der von deinen Söhnen sein wird, und werde seine Königsherrschaft festigen. … ich will ihm Vater sein und er soll mir Sohn sein …

Hebr 1,5 Zu welchem Engel hat er jemals gesagt: … ich werde ihm Vater sein und er wird Mir Sohn sein.“

Jer 23,5 Siehe, Tage kommen, spricht der Ewige, da ich dem David einen gerechten Spross erwecken werde (s.a. 33,15)

Psalm 132,11 Der HERR hat David einen Treueeid geschworen …: Von der Frucht deines Leibes will ich auf deinen Thron setzen. (Luk.18,38+39; Matth 21,9,15,27)

Matth 1,1 Buch des Ursprungs Jesu Christi, des Sohnes Davids

Matth 21,9+15 …Hosanna dem Sohn Davids…

Luk 1,32 Dieser wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden; und der Herr, Gott, wird ihm den Thron seines Vaters David geben

Luk 18,38 Ein Blinderrief und sprach: Jesus, Sohn Davids, erbarme dich meiner!

Joh 7,42 Hat nicht die Schrift gesagt: Aus der Nachkommenschaft Davids und aus Bethlehem, dem Dorf, wo David war, kommt der Christus?

Apg 13,23 Aus Davids Nachkommenschaft hat Gott nach Verheißung dem Israel als Erretter Jesus gebracht

Röm 1,1+3 Paulus, Knecht Christi Jesu, berufener Apostel, ausgesondert für das Evangelium Gottes … über Seinen Sohn, der aus der Nachkommenschaft Davids gekommen ist dem Fleische nach

2.Tim 2,8 Halte im Gedächtnis Jesus Christus, auferweckt aus den Toten, aus dem Samen Davids, nach meinem Evangelium

Off 5,5 Und einer von den Ältesten spricht zu mir: Weine nicht! Siehe, es hat überwunden der Löwe aus dem Stamm Juda, die Wurzel Davids, um das Buch und seine sieben Siegel zu öffnen.

Off 22,16 Ich, Jesus, habe meinen Engel gesandt, euch diese Dinge für die Gemeinden zu bezeugen. Ich bin die Wurzel und das Geschlecht Davids

 

Jesus sollte aus Betlehem kommen

Micha 5,1 Und du Bethlehem-Ephrata,aus dir wird mir hervorgehen, der Herrscher über Israel sein soll

Matth. 2,2-6 Weise aus dem Morgenland kamen nach Jerusalem und sprachen: „Wo ist der König der Juden, der geboren worden ist?“ … Sie aber sagten …: Zu Bethlehem in Judäa; denn so steht durch den Propheten geschrieben: "Und du, Bethlehem, Land Juda, bist keineswegs die geringste unter den Fürsten Judas; denn aus dir wird ein Führer hervorkommen, der mein Volk Israel hüten wird."

Joh 7,42 Hat nicht die Schrift gesagt: Aus der Nachkommenschaft Davids und aus Bethlehem, dem Dorf, wo David war, kommt der Christus.

 

Jesus ist ein Mann der Schmerzen

Jes. 53,3-7ein Mann der Schmerzen … von Gott geschlagen … um unserer Vergehen willen … der HERR hat ihn treffen lassen unser aller Ungerechtigkeit … wie ein Schaf, das zur Schlachtbank geführt wird

Apg 8,32 Die Stelle der Schrift aber, die der Kämmerer las, war diese: "Er wurde wie ein Schaf zur Schlachtung geführt, und wie ein Lamm stumm ist vor seinem Scherer, so tut er seinen Mund nicht auf.

1.Kor 5,7 Denn auch unser Passahlamm, Christus, ist geschlachtet.

Apg 26,23 dass der Christus leiden sollte, dass er als Erster durch Totenauferstehung Licht verkündigen sollte, sowohl dem Volk als auch den Nationen.

Off 5,9 Und sie singen ein neues Lied und sagen: Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du bist geschlachtet worden und hast durch dein Blut Menschen für Gott erkauft aus jedem Stamm und jeder Sprache und jedem Volk und jeder Nation

 

Jesus ist der Gesalbte Gottes

Psalm 45,7+8 Dein Thron, Gott, ist immer und ewig, … ein Zepter der Gradheit ist Zepter deiner Herrschaft; Gerechtigkeit hast du geliebt und Gottlosigkeit gehasst; darum hat Gott, dein Gott, dich gesalbt mit Freudenöl vor deinen Gefährten

Hebr 1,8-9 von dem Sohn aber spricht er: "Dein Thron, Gott, ist von Ewigkeit zu Ewigkeit, und das Zepter der Aufrichtigkeit ist Zepter deines Reiches; du hast Gerechtigkeit geliebt und Gesetzlosigkeit gehasst; darum hat dich, Gott, dein Gott gesalbt mit Freudenöl vor deinen Gefährten."

 

Jes 61,1 Der Geist des Herrn, HERRN, ist auf mir; denn der HERR hat mich gesalbt. Er hat mich gesandt, den Elenden frohe Botschaft zu bringen, zu verbinden, die gebrochenen Herzens sind, Freilassung auszurufen den Gefangenen und Öffnung des Kerkers den Gebundenen

Luk 4,18 Der Geist des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat, Armen gute Botschaft zu verkündigen; er hat mich gesandt, Gefangenen Freiheit auszurufen …

Matth 16,16 Simon Petrus aber antwortete und sprach: Du bist der Christus , der Sohn des lebendigen Gottes

Matth 26,63 Und der Hohepriester sagte zu ihm: Ich beschwöre dich bei dem lebendigen Gott, dass du uns sagst, ob du der Christus bist, der Sohn Gottes! Jesus spricht zu ihm: Du hast es gesagt.

Luk 2,11 Denn euch ist heute ein Retter geboren, der ist Christus , der Herr, in Davids Stadt.

Luk 23,35 Es höhnten aber auch die Obersten und sagten: Andere hat er gerettet. Er rette sich selbst, wenn dieser der Christus Gottes ist, der Auserwählte!

Joh 1,41 Dieser findet zuerst seinen eigenen Bruder Simon und spricht zu ihm: Wir haben den Messias gefunden - was übersetzt ist: Christus.

Joh 7,41-42 Andere sagten: Dieser ist der Christus … Hat nicht die Schrift gesagt: Aus der Nachkommenschaft Davids und aus Bethlehem, dem Dorf, wo David war, kommt der Christus?

Joh 11,27 Sie [Marta] spricht zu ihm: Ja, Herr, ich glaube, dass du der Christus bist, der Sohn Gottes, der in die Welt kommen soll

Apg 2,36 Das ganze Haus Israel wisse nun zuverlässig, dass Gott ihn sowohl zum Herrn als auch zum Christus gemacht hat, diesen Jesus.

Apg 4,26-27 Die Könige der Erde standen auf und die Fürsten versammelten sich gegen den Herrn und seinen Gesalbten … gegen Deinen heiligen Knecht Jesus, den du gesalbt hast

Apg 5,42 sie hörten nicht auf … Jesus als den Christus zu verkündigen.

Apg 8,5 Philippus aber … predigte ihnen den Christus .

Apg 9,22 Saulus aber … bewies, dass dieser der Christus ist.

Apg 10,38 Jesus von Nazareth, wie Gott ihn mit Heiligem Geist und mit Kraft gesalbt hat, der umherging und wohltat und alle heilte, die von dem Teufel überwältigt waren, denn Gott war mit ihm.

Apg 17,2-3 Paulus … unterredete sich an drei Sabbaten mit ihnen aus den Schriften, indem er eröffnete und darlegte, … dass dieser der Christus ist; der Jesus, den ich euch verkündige (s.a. Apg 18,5+28)

Hebr 5,5 So hat auch der Christus sich nicht selbst verherrlicht, … sondern Der, welcher zu ihm gesagt hat: "Mein Sohn bist du, ich habe dich heute gezeugt."

1.Joh 2,22 Wer ist der Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist?

1.Joh 5,1 Jeder, der glaubt, dass Jesus der Christus ist, ist aus Gott geboren

Off 11,15 … laute Stimmen im Himmel, die sprachen: Das Reich der Welt ist unseres Herrn und Seines Christus geworden

Off 12,10 Und ich hörte eine laute Stimme im Himmel sagen: Nun ist … das Reich unseres Gottes und die Macht Seines Christus gekommen

 

Jesus ist in der Stunde seines Todes von Gott verlassen worden

Psalm 22,2 Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

Matth 27,46 Um die neunte Stunde aber schrie Jesus mit lauter Stimme auf und sagte: Elí, Elí, lemá sabachtháni? Das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

Mark 15,34+37 Und in der neunten Stunde schrie Jesus mit lauter Stimme: Eloí, Eloí, lemá sabachtháni? was übersetzt ist: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? … Jesus aber stieß einen lauten Schrei aus und verschied. (s.a. Luk 23,46)

 

Jesus hat in der Stunde seines Todes auf alttestamentliche Texte vertraut

Psalm 31,6 In Deine [HERR = JAHWE] Hand befehle ich meinen Geist

Luk. 23,46 Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: „Vater, in Deine Hände übergebe ich meinen Geist.“

 

Jesus ist von Gott auferweckt worden

Psalm 16,10 du [HERR = JAHWE] wirst meine Seele nicht dem Totenreich preisgeben und wirst nicht zulassen, dass Dein Getreuer die Verwesung sieht. (Schlachter 2000)

Matth 16,21 Von der Zeit an begann Jesus seinen Jüngern zu zeigen, dass er … getötet und am dritten Tag auferweckt werden müsse. (s.a. Matth 17,23; 20,19; Luk 9,22 u.a.)

Apg 2,22ff Jesus, den Nazoräer, … diesen Mann … hat Gott auferweckt, nachdem er die Wehen des Todes aufgelöst hatte

Apg 2,30ff Da er [David] nun ein Prophet war und wusste, dass Gott ihm mit einem Eid geschworen hatte, einen seiner Nachkommen auf seinen Thron zu setzen, hat er voraussehend von der Auferstehung des Christus geredet, dass er weder im Hades zurückgelassen worden ist noch sein Fleisch die Verwesung gesehen hat. Diesen Jesus hat Gott auferweckt, wovon wir alle Zeugen sind.

Apg 3,15 den Fürsten des Lebens aber habt ihr getötet, den Gott aus den Toten auferweckt hat, wovon wir Zeugen sind.

Apg 4,10 So sei euch allen und dem ganzen Volk Israel kund: Im Namen Jesu Christi, des Nazoräers, den ihr gekreuzigt habt, den Gott auferweckt hat aus den Toten - in diesem Namen steht dieser gesund vor euch.

Apg 5,30 Der Gott unserer Väter hat Jesus auferweckt, den ihr ermordet habt, indem ihr ihn ans Holz hängtet.

Apg 10,40 Diesen hat Gott am dritten Tag auferweckt und ihn sichtbar werden lassen,

Apg 17,31 Weil er einen Tag festgesetzt hat, an dem er den Erdkreis richten wird in Gerechtigkeit durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat, und er hat allen dadurch den Beweis gegeben, dass er ihn auferweckt hat aus den Toten.

Apg 13,30 Gott aber hat ihn aus den Toten auferweckt,

Apg 13,34 Dass er ihn aber aus den Toten auferweckt hat, so dass er nicht mehr zur Verwesung zurückkehrte

Apg 13,37 Der aber, den Gott auferweckt hat, sah die Verwesung nicht.

Röm 10,8+9 Das ist das Wort des Glaubens, das wir predigen, … dass Gott ihn aus den Toten auferweckt hat.

1.Kor 6,14 Gott aber hat den Herrn auferweckt

1.Kor 15,20 Nun aber ist Christus aus den Toten auferweckt, der Erstling der Entschlafenen

Gal 1,1 Paulus, Apostel … durch … Gott, den Vater, der ihn [Jesus Christus] aus den Toten auferweckt hat

Eph 1,20 Die [Macht Seiner Stärke - V.19] hat er [der Gott unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Herrlichkeit – V.17] in Christus wirksam werden lassen, indem er ihn aus den Toten auferweckthat

1.Petr 1,21 die ihr durch ihn [Christus] an Gott glaubt, Der ihn aus den Toten auferweckt hat

 

Jesus ist von Gott erhoben und zu Seiner Rechten gesetzt worden

Psalm 110,1 Spruch des HERRN (adonai) für meinen Herrn (adoni). Setze dich zu meiner Rechten bis ich deine Feinde gemacht habe zum Schemel deiner Füße

Mark 16,19 Der Herr wurde nun … in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur Rechten Gottes.

Apg 7,56 und er [Stephanus] sprach: Siehe, ich sehe … den Sohn des Menschen zur Rechten Gottes stehen!

Röm 8,34 Christus Jesus ist es, der gestorben, ja noch mehr, der auferweckt, der auch zur Rechten Gottes ist, der sich auch für uns verwendet.

Kol 3,1 Wenn ihr nun mit dem Christus auferweckt worden seid, so sucht, was droben ist, wo der Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes!

Hebr 1,13 Zu welchem der Engel aber hat er jemals gesagt: "Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel deiner Füße.“

Hebr 8,1 Die Hauptsache aber bei dem, was wir sagen, ist: Wir haben einen solchen Hohenpriester, der sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones der Majestät in den Himmeln

Hebr 10,12 Dieser [Jesus Christus] aber hat … sich für immer gesetzt zur Rechten Gottes

Hebr 12,2 Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens, der … sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones Gottes

1.Petr 3,22 Der [Jesus Christus] ist zur Rechten Gottes, nachdem er in den Himmel gegangen ist

 .

III. Das Verhältnis zwischen Gott und Jesus

III.I. Jesus hat einen Gott

Mark 15,34 in der neunten Stunde schrie Jesus mit lauter Stimme: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

Joh 6,27 Der Sohn des Menschen, … diesen hat der Vater, Gott, beglaubigt.

Joh 8,54 Mein Vater ist es, der mich ehrt, von dem ihr sagt: er ist unser GOTT.

Joh 17,1+3 Vater,…dies aber ist das ewige Leben, dass sie Dich, den allein wahren Gott … erkennen

Joh 20,17 … Ich fahre auf … zu meinem Gott

Off 3,2 Denn ich habe vor meinem Gott deine Werke nicht als völlig befunden.

Off 3,12 Wer überwindet, den werde ich im Tempel meines Gottes zu einer Säule machen, … und ich werde auf ihn schreiben den Namen meines Gottes und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, das aus dem Himmel herabkommt von meinem Gott

Röm 15,6 damit ihr einmütig mit einem Munde den Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus verherrlicht.

2.Kor 1,3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus

1.Kor 15,24 dann das Ende, wenn er das Reich dem Gott und Vater übergibt

2.Kor 11,31 DerGott und Vater des Herrn Jesus

Eph 1,3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus!

Eph 1,17 der Gott unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Herrlichkeit

Kol 1,3 Wir danken Gott, dem Vater unseres Herrn Jesus Christus

1.Petr 1,3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus

2.Petr 1,17 Er empfing von Gott, dem Vater, Ehre und Herrlichkeit

2.Joh 3 Friede von Gott, dem Vater, und von Jesus Christus, dem Sohn des Vaters

Off 1,1 Offenbarung Jesu Christi, die Gott ihm gab

Off 1,6 [Jesus Christus, der]uns gemacht hat … zu Priestern seinem Gott und Vater

.

III.II. Jesus betete zu diesem Gott

Luk 6,12 Und es geschah in diesen Tagen, dass er auf den Berg hinausging, um zu beten; und er verbrachte die Nacht im Gebet zu Gott.

Matth 11,25 Zu jener Zeit begann Jesus und sprach: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde…

Matth 14,19 Und er befahl den Volksmengen, sich auf das Gras zu lagern, nahm die fünf Brote und die zwei Fische, blickte auf zum Himmel und dankte; und er brach die Brote und gab sie den Jüngern, die Jünger aber gaben sie den Volksmengen (s.a. Matth 16,36; Mark 6,41; Mark 8,6; Luk 9,16; Joh 6,11)

Matth 26,36 Dann kommt Jesus mit ihnen an ein Gut, genannt Gethsemane, und er spricht zu den Jüngern: Setzt euch hier, bis ich hingegangen bin und dort gebetet habe!

Matth 26,39 Und er ging ein wenig weiter und fiel auf sein Angesicht und betete und sprach: Mein Vater, wenn es möglich ist, so gehe dieser Kelch an mir vorüber! Doch nicht wie ich will, sondern wie du willst.

Matth. 26,42 Wiederum, zum zweiten Mal, ging er hin und betete … (s.a. Mark 14,35 ff ; Luk 22,41 ff )

Mark 1,35 Und frühmorgens, als es noch sehr dunkel war, stand er auf und ging hinaus und ging fort an einen einsamen Ort und betete dort.

Mark 6,46 Und nachdem er sie verabschiedet hatte, ging er auf den Berg, um zu beten.

Mark 7,34 und er blickte zum Himmel, [bei der Heilung eines Tauben] seufzte und spricht zu ihm: Hefata! Das ist: Werde geöffnet!

Luk 9,18 … als er für sich allein betete

Luk 9,29 Und als er betete, veränderte sich das Aussehen seines Angesichts, und sein Gewand wurde weiß, strahlend.

Luk 10,21 In dieser Stunde jubelte Jesus im Geist und sprach: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, dass du dies vor Weisen und Verständigen verborgen hast und hast es Unmündigen geoffenbart. Ja, Vater, denn so war es wohlgefällig vor dir.

Joh 17,1 Dies redete Jesus und hob seine Augen auf zum Himmel und sprach: Vater, die Stunde ist gekommen. Verherrliche deinen Sohn, damit der Sohn dich verherrliche,

.

III.III. Dieser Gott ist größer als Jesus

Matth. 2,17 Eine Stimme aus den Himmeln spricht: Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe

Matth 11,27 Alles ist mir übergeben worden von meinem Vater (s.a. Luk 10,22)

Matth 12,18 Siehe, mein Knecht, den ich erwählt habe … Ich werde meinen Geist auf ihn legen

Matth 20,23 Er spricht zu ihnen: Das Sitzen zu meiner Rechten und zu meiner Linken zu vergeben, steht nicht bei mir, sondern ist für die, denen es von meinem Vater bereitet ist

Matth 26,39 Und er … betete und sprach: Mein Vater, wenn es möglich ist, so gehe dieser Kelch an mir vorüber! Doch nicht wie ich will, sondern wie du willst. (s.a. Matth 26,42; Mark 14,35+36; Luk 22,41-42)

Mark 13,32 Von jenem Tag aber oder der Stunde weiß niemand, auch nicht die Engel im Himmel, auch nicht der Sohn, sondern nur der Vater (s.a. Matth 24,36)

Joh 5,19 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich selbst tun, außer was er den Vater tun sieht

Joh 5,30 Ich kann nichts von mir selbst tun; so wie ich höre, richte ich

Joh 5,43 Ich bin in dem Namen meines Vaters gekommen

Joh 6,57 Ich lebe um des Vaters willen

Joh 7,16 Da antwortete ihnen Jesus und sprach: Meine Lehre ist nicht mein, sondern dessen, der mich gesandt hat.

Joh 10,18 Ich habe Vollmacht, es zu lassen, und habe Vollmacht, es wieder zu nehmen. Dieses Gebot habe ich von meinem Vater empfangen.

Joh 11,41 Jesus aber hob die Augen empor und sprach: Vater, ich danke dir, dass du mich erhört hast

Joh 12,27 Vater, rette mich aus dieser Stunde?

Joh 12,49 Der Vater, der mich gesandt hat, er hat mir ein Gebot gegeben, was ich sagen und was ich reden soll

Joh 13,16 Ein Gesandter ist nicht größer als der, der ihn gesandt hat.

Joh 14,28 Ihr habt gehört, dass ich euch gesagt habe: … der Vater ist größer als ich.

Joh 14,31 Ich tue, wie mir der Vater geboten hat.

Joh 15,1 Ich bin der wahre Weinstock und mein Vater ist der Weingärtner.

Apg 3,13 Der Gott unserer Väter hat seinen Knecht Jesus verherrlicht

Apg 5,3 Diesen hat Gott durch seine Rechte … erhöht

1.Kor 3,23 ihr aber seid Christi, Christus aber ist Gottes

1.Kor 11,3 Ich will aber, dass ihr wisst, dass …des Christus Haupt aber Gott ist

1.Kor 15,28 … dann wird auch der Sohn selbst dem unterworfen sein, Der ihm alles unterworfen hat, damit Gott alles in allem sei.

2.Kor 4,4 Christus, der Gottes Bild ist

Eph 3,11 nach dem ewigen Vorsatz, den er verwirklicht hat in Christus Jesus, unserem Herrn.

Kol 1,15 Er ist das Bild des unsichtbaren Gottes

Hebr 1,3 Er [der Sohn], der Ausstrahlung Seiner [Gottes] Herrlichkeit und Abdruck Seines [Gottes] Wesens ist

Vergleiche dazu: 1. Kor 11,7 der Mann …, da er Gottes Bild ist; Jak 3,9 Menschen, die nach dem Bild Gottes geschaffen worden sind.

1.Thess 4,16 Denn der Herr selbst wird beim Befehlsruf, … bei dem Schall der Posaune Gottes herabkommen vom Himmel

Hebr 5,7 [Der Sohn] ist um seiner Gottesfurcht willen erhört worden

Hebr 10,7+9 Da sprach ich: Siehe, ich komme … um Deinen Willen, o Gott, zu tun … dann sprach er: Siehe, ich komme, um Deinen Willen zu tun

1.Petr 2,23 [Christus], der … sich dem übergab, der gerecht richtet

 

 

 

   

Bücher  

Ist Jesus Christus JHWH mini
Ist Jesus Christus JHWH?
Sohn Gottes oder Gott selbst?

 

Laub Pflaum Ist Jesus Christus Gott mini


Ist Jesus Christus Gott?
Kommentare zum Buch von Jürgen Laub

 

The One
The One (Englisch)
Wird derzeit übersetzt. (ein Auszug)

 

Koenigreich cover klein


Das kommende Königreich des Messias
Was Jesus lehrte, aber die Kirche nicht verkündigt

 

Trinitaet Broschuere Cover
Die Trinitätslehre
göttliches Geheimnis oder menschlicher Unfug
(momentan leider vergriffen)

 

Buzzard Dreieinigkeit Cover
Die Lehre von der Dreieinigkeit Gottes
Die selbst zugefügte Wunde der Christenheit

 

Hemphill Gott sei cover
Gott sei die Ehre
Die biblische Sicht von Gott

 

Hemphill Ehre sei Cover

Ehre sei Gott in der Höhe
Der der Einfluss der griechischen Philosophie

 

Hemphill Gott u Jesus
Gott und Jesus
Die biblische Unterscheidung

 

Wer ist Jesus von Nazareth
Wer ist Jesus von Nazareth?
Was hätten Sie geantwortet

 

   
© trinitaet.com