GOTT und SEIN Sohn bei Johannes

Geschrieben von Markus Schumacher

Eine Aufzählung von Bibelstellen, aus dem Evangelium des Johannes und den Johannesbriefen, in welchen die Unterscheidung zwischen GOTT-VATER und SEINEM Sohn Jesus Christus klar bezeugt wird.

1.) Er (Jesus Christus, der Sohn) kam in das Seine und die Seinen nahmen ihn nicht auf, die aber welche ihn aufnahmen, denen gab er das Recht Kinder GOTTES zu werden, die an seinen Namen glauben, die nicht aus Geblüt, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus GOTT geboren sind. Johannes 1,11-13

2.) Niemand hat GOTT jemals gesehen, der eingeborene Sohn, der im Schoss DES VATERS ist, der hat IHN kundgemacht. Johannes 1,18

3.) Dieser kam zu ihm bei Nacht sprach zu ihm: Rabbi, wir wissen, dass du ein Lehrer bist von GOTT gekommen, denn niemand kann diese Zeichen tust, die du tust, es sei denn dass DER GOTT mit ihm ist. Johannes 3,2-3

4.) Denn also hat DER GOTT die Welt geliebt, dass ER SEINEN eingeborenen Sohn gab, damit alle die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben. Johannes 3,16

5.) Denn DER GOTT hat SEINEN Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern, damit die Welt durch ihn gerettet werde. Johannes 3,17

6.) Wer sein Zeugnis (das Zeugnis des Christus) angenommen hat, der besiegelt, dass DER GOTT wahrhaftig ist. Johannes 3,33

7.) Denn der (Christus), den GOTT gesandt hat, redet die Worte DES GOTTES, denn GOTT gibt den Geist nicht nach Maß. Johannes 3,34

8.) Jesus spricht zu ihr: Frau glaube mir es kommt die Stunde da ihr weder auf diesem Berg, noch in Jerusalem DEN VATER anbeten werdet. Ihr betet an und wisst nicht, was, wir (Jesus und die Juden) beten an und wissen, was, denn das Heil ist aus den Juden. Es kommt aber die Stunde und ist jetzt, da die wahrhaftigen Anbeter DEN VATER in Geist und Wahrheit anbeten werden, denn auch DER VATER sucht solche als SEINE Anbeter. DER GOTT ist GEIST und die IHN anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten. Die Frau spricht zu ihm: Ich weiß, dass der Messias kommt, der Christus genannt wird, wenn er kommt wird er uns alles verkündigen. Jesus spricht zu ihr: Ich bin es, der mit dir redet. Johannes 4,21-26

9 Jesus antwortete ihnen: Mein VATER wirkt bis jetzt und ich wirke. Darum suchten die Juden noch mehr ihn zu töten, weil er nicht allein den Sabbat brach, sondern auch DEN GOTT seinen eigenen VATER nannte, sich selbst DEM GOTT gleich machend. Johannes 5,17-18

10.) Wie könnt ihr glauben, die ihr Ehre von einander nehmt und die Ehre DES ALLEINIGEN GOTTES nicht sucht? Meint nicht, dass ich (Jesus Christus) euch bei DEM VATER verklagen werde; da ist einer, der euch verklagt, Moses auf den ihr eure Hoffnung gesetzt habt. Denn wenn ihr Moses glaubtet, so würdet ihr mir glauben, denn er hat von mir geschrieben. Wenn ihr aber seinen Schriften nicht glaubt, wie werdet ihr meinen Worten glauben. Johannes 5,44-47

11.) Jesus antwortete ihnen und sprach: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, ihr sucht mich nicht, weil ihr Zeichen gesehen, sondern weil ihr von den Brote gegessen habt und gesättigt worden seid. Wirket nicht für die Speise, die vergeht, sondern für die Speise, die da bleibt ins ewige Leben, die der Sohn des Menschen euch geben wird, diesen hat DER VATER GOTT beglaubigt. Johannes 6,26-27

12.) Da antwortete Jesus und sprach zu ihnen: Murrt nicht untereinander! Niemand kann zu mir kommen, wenn nicht DER VATER, DER mich gesandt hat ihn zieht und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag. Es steht in den Propheten geschrieben: Und sie werden alle von GOTT gelehrt sein. Jeder der von DEM VATER gehört und gelernt hat, kommt zu mir. Nicht, dass jemand DEN VATER gesehen hat, außer dem, der von DEM GOTT ist, dieser hat DEN VATER gesehen. Johannes 6,43-46

13.) Da antwortete ihnen Jesus und sprach: Meine Lehre ist nicht mein, sondern DESSEN, DER mich gesandt hat. Wenn jemand SEINEN Willen tun will, so wird er von der Lehre wissen ob sie aus GOTT ist, oder ob ich von mir selber rede. Johannes 7,16-17

14 Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater Jesus spricht zu ihnen: Wenn ihr Kinder Abrahams wäret, so würdet ihr die Werke Abrahams tun, jetzt aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von DEM GOTT gehört habe, das hat Abraham nicht getan. Ihr tut die Werke eures Vaters! Sie sprachen nun zu ihm: Wir sind nicht durch Hurerei geboren. Wir haben EINEN VATER, DEN GOTT!
Johannes 8,39-41

15.) Jesus sprach zu ihnen: Wenn DER GOTT euer VATER wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von DEM GOTT ausgegangen und gekommen. Denn ich bin auch nicht von mir selbst gekommen, sondern ER hat mich gesandt. Johannes 8,42

16.)Jesus antwortete: Wenn ich mich selbst ehre, so ist meine Ehre nichts, mein VATER ist es DER mich ehrt, von DEM ihr sagt, ER ist unser GOTT. Johannes 8,54

17.) Da sprachen einige von den Pharisäern: Dieser Mensch ist nicht von GOTT, denn er hält den Sabbat nicht. Andere sagten: Wie kann ein sündiger Mensch solche Zeichen tun. Und es war Zwiespalt unter ihnen. Johannes 9,16

18.) Sie riefen nun zum zweiten Mal den Menschen der Blind gewesen war und sprachen zu ihm: Gib DEM GOTT die Ehre, wir wissen, dass dieser Mensch ein Sünder ist. Johannes 9,24

19.) Sie schmähten ihn und sprachen: Du bist sein Jünger, wir aber sind Moses Jünger. Wir wissen, dass DER GOTT zu Moses gesprochen hat, von diesem aber wissen wir nicht, woher er ist. Johannes 9,28-29

20.) Der Mensch antwortete und sprach zu ihnen: Hierbei ist es doch erstaunlich, dass ihr nicht wisst, woher er ist und er hat doch meine Augen geöffnet. Wir wissen, dass DER GOTT Sünder nicht hört, sondern wenn jemand gottesfürchtig ist und seinen Willen tut, den hört ER. Von Anbeginn hat man nicht gehört, dass jemand einem Blindgeborenen die Augen geöffnet hätte. Wenn dieser nicht von GOTT wäre, so könnte er nichts tun. Johannes 9,30-33

21.) Am folgenden Tag, als die große Volksmenge die zu dem Fest gekommen war hörte, dass Jesus nach Jerusalem komme, nahmen sie die Palmzweige und gingen hinaus ihm entgegen und schrieen: Hosianna! Gepriesen sei der da kommt im Namen DES HERRN und der König Israels. Johannes 12,12-13

22.) Obwohl er (Jesus Christus) aber so viele Zeichen vor ihnen getan hatte, glaubten sie nicht an ihn, damit das Wort des Propheten Jesajas erfüllt würde, dass er sprach: HERR wer hat unserer Verkündigung geglaubt und wem ist der Arm DES HERRN offenbart worden. Johannes 12,37-38

23.) Dennoch aber glaubten auch von den Obersten viele an ihn (Jesus Christus) doch wegen der Pharisäer bekannten sie ihn nicht, damit sie nicht aus der Synagoge ausgeschlossen würden, denn sie liebten die Ehre bei den Menschen mehr als die Ehre bei DEM GOTT. Johannes 12,42-43

24.) Und bei einem Abendessen, als der Teufel dem Judas, Simons Sohn, dem Iskariot ins Herz gegeben hatte, dass er ihn überliefere, steht Jesus im Bewusstsein, dass DER VATER ihm alles in die Hände gegeben und dass er von GOTT ausgegangen war und zu DEM GOTT hingehe, von dem Abendessen auf, legt die Oberkleider ab und nahm ein kleines Tuch und umgürtete sich. Johannes 13,2-4

25.) Als er aber nun hinausgegangen war, spricht Jesus: Jetzt ist der Sohn des Menschen verherrlicht und DER GOTT ist verherrlicht in ihm. Wenn DER GOTT ist verherrlicht ist in ihm, dann wird auch DER GOTT ihn verherrlichen in sich selbst und wird ihn sogleich verherrlichen. Johannes 13,31-32

26.) Euer Herz werde nicht bestürzt, ihr glaubet an DEN GOTT, glaubet auch an mich. Im Hause meines VATERS sind viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, würde ich es euch gesagt haben. Ich gehe hin euch eine Stätte zu bereiten. Und wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, damit auch ihr seid, wo ich bin. Johannes 14,1-3

27.) Dies habe ich zu euch geredet, damit ihr euch nicht ärgert. Sie werden euch aus der Synagoge ausschließen und es kommt sogar die Stunde, dass jeder der euch tötet, meinen wird DEM GOTT einen Dienst zutun. Und dies werden sie tun, weil sie weder DEN VATER, noch mich erkannt haben.

28.) An jenem Tage werdet ihr bitten in meinem Namen und ich sage euch nicht, dass ich DEN VATER für euch bitten werde, denn DER VATER SELBST hat euch lieb, weil ihr mich geliebt und geglaubt habt, dass ich von GOTT ausgegangen bin. Ich bin von DEM VATER ausgegangen und in die Welt gekommen und wieder verlasse ich die Welt und gehe zu DEM VATER. Johannes 16,26-28

29.) Seine Jünger sprachen zu ihm: Siehe, jetzt redest du offen und gebrauchst keine Bildrede, jetzt wissen wir, dass du alles weißt und nicht nötig hast, dass dich jemand frage, hierdurch glauben wir, dass du von GOTT ausgegangen bist. Johannes 16,29-30


30.) Dies redete Jesus und hob seine Augen auf zum Himmel und sprach: VATER, die Stunde ist gekommen, verherrliche DEINEN Sohn, damit DEIN Sohn DICH verherrliche, wie DU ihm Vollmacht gegeben hast, über alles Fleisch, dass er allen, die DU ihm gegeben hast, ewiges Leben gebe. Dies aber ist das ewige Leben, dass sie DICH, DEN ALLEIN WAHRHAFTIGEN GOTT und den DU gesandt hast, Jesus Christus erkennen. Johannes 17,1-3

31.) Jesus spricht zu ihr: Rühre mich nicht an, denn ich bin noch nicht aufgefahren zu DEM VATER. Gehe aber hin zu meinen Brüdern und sprich zu ihnen: Ich fahre auf zu meinem VATER und eurem VATER, zu meinem GOTT und zu eurem GOTT! Johannes 20,17

32.) Jesus spricht zu ihm: Weide meine Schafe. Wahrlich, wahrlich ich sage dir als du jünger warst, gürtetest du dich selbst und gingst wohin du wolltest, wenn du aber alt geworden bist, wirst du deine Hände ausstrecken und ein anderer wird dich gürten und dahin bringen wohin du nicht willst. Dies aber sagte er, um anzudeuten, mit welchem Tode er DEN GOTT verherrlichen sollte, und als er dies gesagt hatte, spricht er zu ihm: Folge mir nach. Johannes 21,17d,18-19

33.) Dies ist die Botschaft die wir von ihm (Jesus Christus, dem Sohn) gehört haben, dass DER GOTT Licht ist und ist keine Finsternis in IHM. 1.Johannes 1,5

34.) Hieran werden wir erkennen, dass wir aus der Wahrheit sind und wir werden vor ihm unser Herz zur Ruhe bringen, dass wenn das Herz uns verurteilt, DER GOTT größer ist, als unser Herz und alles kennt. Geliebte, wenn unser Herz uns nicht verurteilt haben wir Freudigkeit zu DEM GOTT und was immer wir bitten empfangen wir von IHM, weil wir SEINE Gebote halten und das vor IHM Wohlgefällige tun. Und dies ist SEIN Gebot, dass wir an den Namen SEINES Sohnes Jesus Christus glauben und einander lieben, wie ER es uns als Gebot gegeben hat. 1.Johannes 4,19-23

35.) Hieran erkennen wir den Geist DES GOTTES. Jeder Geist, der bekennt, dass Jesus Christus im Fleisch gekommen ist, ist aus DEM GOTT. Und jeder Geist, der nicht Jesus bekennt ist nicht aus DEM GOTT, dies ist der Geist des Antichrists von dem ihr gehört habt, dass er komme und jetzt ist er schon in der Welt. 1.Johannes 4,2-3

36.) Hierin ist die Liebe DES GOTTES zu uns offenbart worden, dass DER GOTT SEINEN eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat
, damit wir durch ihn leben möchten. 1.Johannes 4,9

37.) Hierin ist die Liebe, nicht, dass wir DEN GOTT geliebt haben, sondern, dass ER uns geliebt hat und SEINEN Sohn gesandt hat, als eine Sühnung für unsere Sünden. 1.Johannes 4,10

38.) Wer bekennt, dass Jesus der Sohn DES GOTTES ist, in dem bleibt DER GOTT und er in DEM GOTT. 1.Johannes 4,15

39.) Jeder der glaubt, dass Jesus der Christus ist, der ist aus DEM GOTT geboren und jeder der DEN liebt, DER geboren hat, liebt den der aus IHM geboren ist. 1.Johannes 5,1

40.) Wer an den Sohn DES GOTTES glaubt hat das Zeugnis in sich, wer DEM GOTT nicht glaubt, hat IHN zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, dass DER GOTT über SEINEN Sohn bezeugt hat. 1.Johannes 5,10

41.) Und dies ist das Zeugnis, dass DER GOTT uns ewiges Leben gegeben hat und dieses Leben ist in SEINEM Sohn. 1.Johannes 5,11

42.) Wir wissen, dass jeder der aus DEM GOTT geboren ist, nicht sündigt, sondern der aus DEM GOTT Geborene bewahrt sich selbst und der Böse tastet ihn nicht an. Wir wissen, dass wir aus DEM GOTT sind und die ganze Welt liegt in dem Bösen. Wir wissen aber, dass der Sohn DES GOTTES gekommen ist und uns Verständnis gegeben hat, damit wir DEN WAHRHAFTIGEN erkennen, und wir sind in DEM WAHRHAFTIGEN, in SEINEM Sohn Jesus Christus. DIESER ist DER WAHRHAFTIGE GOTT und das ewige Leben. Kinder hütet euch vor den Götzen.
1.Johannes 5,18-21

43.) Mit uns wird sein Gnade, Barmherzigkeit, Friede von GOTT DEM VATER und von Jesus Christus, dem Sohn DES VATERS in Wahrheit und Liebe. 2.Johannes 1,3

44.) Jeder der weitergeht und nicht in der Lehre des Christus bleibt hat GOTT nicht, wer in der Lehre bleibt, hat sowohl DEN VATER als auch den Sohn. 2.Johannes 1,9

Es folgen Bibelstellen in welchen Begriffe vorkommen wie Lamm GOTTES, Liebe GOTTES, Zorn GOTTES, Brot GOTTES und Sohn GOTTES. In den zitierten Texten wurde der Artikel vor dem Substantiv GOTTES beibehalten, wo dieser im Urtext steht.

1) Am folgenden Tag sieht er Jesus zu sich kommen und spricht: Siehe das Lamm DES GOTTES, welches die Sünde der Welt wegnimmt. Johannes 1,29

2.) Und ich habe gesehen und bezeugt, dass dieser der Sohn DES GOTTES ist. Johannes 1,34

3.) Am folgenden Tag stand Johannes wiederum da und zwei von seinen Jüngern und hinblickend auf Jesus, der da wandelte spricht er: Siehe, das Lamm DES GOTTES. Johannes 1,35-36

4.) Nathanael antwortete ihm: Rabbi, du bist der Sohn DES GOTTES, du bist der König von Israel. Johannes 1,49

5.) Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet, wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes DES GOTTES. Johannes 3,18

6.) Wer an den Sohn glaubt, hat ewiges Leben, wer aber dem Sohn nicht glaubt, wird das Leben nicht sehen, sondern, der Zorn DES GOTTES bleibt über ihm. Johannes 3,36

7.) Jesus antwortete und sprach zu ihr: Wenn du die Gabe (Jesus Christus) DES GOTTES kenntest und wüsstest, wer es ist, der zu dir spricht: Gib mir zu trinken, so hättest du ihn gebeten und er hätte dir lebendiges Wasser gegeben. Johannes 4,10

8.) Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, es kommt die Stunde und ist jetzt, da die Toten die Stimme des Sohnes DES GOTTES hören werden und die sie gehört haben werden leben. Denn wie DER VATER Leben in sich SELBST hat, so hat ER auch dem Sohn gegeben, Leben zu haben in sich selbst und ER hat ihm Vollmacht gegeben, weil er des Menschensohn ist Johannes 5,25-27

9.) Ich (Jesus Christus) nehme keine Ehre von Menschen an, sondern ich kenne euch, dass die Liebe DES GOTTES nicht in euch ist. Johannes 5,41

10.) Da sprachen sie zu ihm: Was sollen wir tun, damit wir die Werke DES GOTTES wirken. Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Das ist das Werk DES GOTTES, dass ihr an den glaubt, den ER gesandt hat. Johannes 6,28-29

11.) Da sprach Jesus zu ihnen: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Nicht Moses hat euch das Brot aus dem Himmel gegeben, sondern mein VATER gibt euch das wahrhaftige Brot aus dem Himmel. Denn das Brot DES GOTTES ist der welcher aus dem Himmel herabkommt und der Welt das Leben gibt. Johannes 6,32-33

12.) Da sprach Jesus zu den Zwölfen: Wollt ihr etwa auch weggehen? Simon Petrus antwortete ihm: Herr zu wem sollten wir gehen? Du hast Worte ewigen Lebens und wir haben geglaubt und erkannt, dass du der Heilige DES GOTTES bist. Johannes 6,67-69

13.) Jesus antwortete ihnen: Weder dieser hat gesündigt, noch seine Eltern, sondern damit die Werke DES GOTTES an ihm offenbar werden. Wir müssen die Werke DESSEN wirken, DER mich gesandt hat, solange es Tag ist. Es kommt die Nacht, da niemand wirken kann. Johannes 9,3-4

14.) Die Juden antworteten ihm: Wegen eines guten Werkes steinigen wir dich nicht, sondern wegen Lästerung und dass du, der du ein Mensch bist, dich selbst zu einem Gott machst. Jesus antwortete ihnen: Steht nicht in eurem Gesetz geschrieben: ICH habe gesagt: Ihr seid Götter. Wenn ER jene Götter nannte, an die das Wort DES GOTTES erging, und die Schrift kann nicht aufgelöst werden, sagt ihr von dem den DER VATER geheiligt und in die Welt gesandt hat: Du lästerst, weil ich sagte: DES GOTTES Sohn bin ich. Johannes 10,34-36

15.) Als aber Jesus es hörte sprach er: Diese Krankheit ist nicht zum Tode, sondern um der Herrlichkeit DES GOTTES willen und dass der Sohn DES GOTTES durch sie verherrlicht werde. Johannes 11,4

16.) Sie spricht zu ihm: Ich glaube, dass du der Christus bist, der Sohn DES GOTTES, der in die Welt kommen soll. Johannes 11,27

17.) Dies aber sagte er nicht aus sich selbst, sondern da er jenes Jahr Hohepriester war, weissagte er, dass Jesus für die Nation sterben sollte und nicht für die Nation allein, sondern dass er auch die zerstreuten Kinder DES GOTTES in eins versammelte. Johannes 11,51-52

18.) Da antworteten die Juden: Wir haben ein Gesetz und nach dem Gesetz muss er sterben, weil er sich selbst zum Sohn GOTTES gemacht hat. Johannes 19,7

19.) Auch viele andere Zeichen hat nun zwar Jesus vor seinen Jüngern getan, die nicht in diesem Buch geschrieben sind. Diese aber sind geschrieben, damit ihr glaubt, dass Jesus der Christus ist, der Sohn DES GOTTES und damit ihr durch den Glauben Leben habt in seinem Namen. Johannes 20,31

20.) Wer aber ist es, der die Welt überwunden hat, wenn nicht der, der glaubt, dass Jesus der Sohn DES GOTTES ist. 1.Johannes 5,5

21.) Wer den Sohn hat, der hat das Leben, wer den Sohn DES GOTTES nicht hat, der hat das Leben nicht. 1.Johannes 5,12

22.) Dies habe ich euch geschrieben, damit ihr wisst, dass ihr ewiges Leben habt, die ihr an den Namen des Sohnes DES GOTTES glaubt. 1.Johannes 5,13

   

Bücher  

 

Ist Jesus Christus JHWH mini
Ist Jesus Christus JHWH?
Sohn Gottes oder Gott selbst?

 

Buzzard Absichten Ziele

Absichten und Ziele von Jesus
Was Sie in der Kirche nicht gelernt haben

 

Laub Pflaum Ist Jesus Christus Gott mini


Ist Jesus Christus Gott?
Kommentare zum Buch von Jürgen Laub

 

The One
The One (Englisch)
Wird derzeit übersetzt. (ein Auszug)

 

Koenigreich cover klein


Das kommende Königreich des Messias
Was Jesus lehrte, aber die Kirche nicht verkündigt

 

Trinitaet Broschuere Cover
Die Trinitätslehre
göttliches Geheimnis oder menschlicher Unfug
(momentan leider vergriffen) nicht lieferbar klein

 

Buzzard Dreieinigkeit Cover
Die Lehre von der Dreieinigkeit Gottes
Die selbst zugefügte Wunde der Christenheit

 

Hemphill Gott sei cover
Gott sei die Ehre
Die biblische Sicht von Gott

 

Hemphill Ehre sei Cover

Ehre sei Gott in der Höhe
Der Einfluss der griechischen Philosophie

 

Hemphill Gott u Jesus
Gott und Jesus
Die biblische Unterscheidung

 

Wer ist Jesus von Nazareth
Wer ist Jesus von Nazareth?
Was hätten Sie geantwortet

 

Zarley Wiederherstellung

Die Wiederherstellung
der biblischen Sicht auf Gott und Jesus

 

 

   
© trinitaet.com